Mehrweg & Nachfüllpackungen sind im Kommen

 

 

Mehrweg & Nachfüllpackungen sind im Kommen

Thomas Reiner | 26.06.2020

Das deutsche Kosmetikunternehmen „Rituals“ entwickelt für seine Produkte umweltfreundliche Nachfüllpackungen. Bereits umgesetzt wurde der Verpackungsrelaunch für Körpercremes, Hautpflegeprodukte, Duftstäbchen, Handseifen und Autoparfüms. Weitere Produkte sollen folgen. Bereits jetzt stehen die Nachfüllpackungen für rund 25 Prozent des Umsatzes bei den wichtigsten Produktkategorien.

Nachfüll- und Mehrwegverpackungen stehen nicht nur bei Rituals hoch im Kurs. Sie sind allgemein im Kommen und versprechen deutliche Nachhaltigkeitsvorteile. So lässt sich laut einer Studie des LCA-Centre durch den Kauf von Nachfüllpackungen die CO2-Belastung um bis zu 70 Prozent, der Energieeinsatz um bis zu 65 Prozent und der Wasserverbrauch um bis zu 45 Prozent senken.

Vorbildlich ist der fundierte ökobilanzielle Ansatz von Rituals bei der Wahl des optimalen Verpackungsmaterials. Das Unternehmen lässt 100 Prozent seiner Packungen von unabhängigen Experten gemäß der LCA-Methode (Life-Cycle-Analyse) prüfen. So kann es die Umweltverträglichkeit der Materialien bestimmen, mögliche Alternativen rational abwägen und eine fundierte Entscheidung treffen.

Für den Nachhaltigkeitsvorteil durch umweltfreundliche Nachfüllpackungen müssen aber auch neue Herausforderungen bei der Packungsgestaltung gemeistert werden. Denn die neuen oder veränderten Materialien mit ihren jeweils spezifischen Eigenschaften führen zu Einschränkungen in der Gestaltung. Eine spannende Aufgabe, die nur im Team von Ingenieuren und Designern gelöst werden kann.

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

4 + 7 =