Lidl testet „intelligente“ Nachfüllmaschinen mit „smarten“ Beuteln für Waschmittel.

Image source: K. Mitch Hodge – Unsplash

Lidl testet „intelligente“ Nachfüllmaschinen mit „smarten“ Beuteln für Waschmittel.

Thomas Reiner | 17.01.2023

Nach Erfolgen mit seinem ersten Piloten weitet der Discounter Lidl seinen Test mit „intelligenten“ Nachfüllmaschinen für den POS in Großbritannien aus. In Kombination mit „smarten“ Beuteln können Kunden nun in zwei weiteren Filialen Refill-Waschmittel kaufen. Das Projekt ist ein weiterer Beleg dafür, wie Digitalisierung zum „Möglichmacher“ für Nachhaltigkeit wird. Und sie sind ein weiteres Beispiel für Refill-Systeme, die gemeinsam mit Pfand- und Mehrweglösungen von den Megathemen Kreislaufwirtschaft, Klimaschutz und Nachhaltigkeit profitieren. Auf Sicht werden wir solche Lösungen flächendeckend sehen. Für die Unternehmen der Verpackungsindustrie bietet das enorme Chancen.

 

 

Lidl hatte Ende April 2022 eine erste Refill-Maschine von Algramo mit „smarten“ Formil-Beuteln in seinem Markt im englischen Kingswinford aufgestellt. Der Pilot lief über sechs Monate – und das Feedback der Konsumenten war nach Unternehmensangaben sehr positiv.

  • So gaben 97 Prozent der Nutzer an, sie würden das System einem Freund oder Kollegen weiterempfehlen.
  • 88 Prozent planten eine weitere Nutzung.

Nun weitete Lidl UK den Test auf seine Filialen in Swadlincote und Lichfield aus.

 

Die „intelligenten“ Maschinen

  • Die kompakten Maschinen sind eine Entwicklung des chilenischen Start-ups Algramo.
  • Sie werden im Regal aufgestellt und haben einen Platzbedarf, der 66 Standard-Formil-Einwegflaschen entspricht. Ihr Füllvermögen entspricht laut Lidl 245 Nachfüllbeuteln.
  • Ein „automatisiertes Touchscreen-Erlebnis“ der Maschine leitet die Konsumenten durch den Nachfüllprozess, in dessen Zuge auch das gewünschte Waschmittel ausgewühlt werden kann.
  • In Kombination mit den „smarten“ Beuteln kann die Refill-Maschine zwischen neuen und wiederverwendeten Nachfüllbeuteln unterscheiden. Auf diese Weise kann Lidl Konsumenten ab der zweiten Wiederbefüllung einen Discount von 20 Pence gewähren.

 

Die „smarten“ Beutel

  • Der Deckel der Formil-Beutel enthält einen speziellen Chip zur Kommunikation mit der Refill-Maschine.
  • Außerdem ist in den Deckel eine von Algramo „Closed-Fill“ genannte Technologie integriert. Sie ermöglicht es Konsumenten, den Beutel mit aufgesetztem Deckel zu befüllen. Das führt zu Zeitersparnis und mindert gleichzeitig das Risiko von Verschmutzungen und Verschütten.

 

Die Vorteile des Systems

Lidl zählt eine Reihe von Vorteilen seines „intelligenten“ Refill-Systems auf:

  • Kosten: Kunden sparen 20 Pence pro Wiederbefüllung im Vergleich zum entsprechenden Einwegprodukt.
  • Nachhaltigkeit: Die Verwendung der „smarten“ Nachfüllbeutel spart 59 g Plastik pro Nachfüllpackung, was dem Gewicht einer entsprechenden Einwegflasche entspricht. Außerdem spricht Lidl von einer Minimierung des CO2-Fußabdruckes und des Wasserverbrauchs.
  • Effizienz: Für Kunden ist die Testversion die bisher schnellste Nachfülllösung von Lidl. Für den Handel optimiert die geringe Größe der Maschine die Regalfläche. Für Logistik und Transport ergeben sich Effizienzvorteile, weil das Waschmittel in Großverpackungen transportiert wird.
  • Insights: Über die neue Technologie können Lidl und Algramo nachvollziehen, wie oft jeder Beutel nachgefüllt und wie viel Verpackung durch den Versuch eingespart wird.

 

Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Der Ansatz von Lidl ist lobenswert und ein Schritt in die richtige Richtung. Er steht stellvertretend für eine Reihe aktueller Entwicklungen.

  • Digitalisierung zeigt sich als Enabler für Nachhaltigkeit.
  • Refill-Lösungen gehören zu den größten Trends, die wir im Hinblick auf die Schließung der Kreisläufe bei Retail und FMCG beobachten können.
  • Nachfüll-, Pfand- und Mehrweglösungen sind auf dem Vormarsch. Unserer Meinung nach werden sich diese Systeme zukünftig in Europa flächendeckend durchsetzen. Sie zahlen auf unterschiedliche Weise auf die Klima-, Kreislaufwirtschafts- und Nachhaltigkeitsziele ein und stoßen auf eine hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern.

 

Chancen für die Industrie

Wir werden mehr Konzepte dieser Art sehen. Für Unternehmen der Verpackungsindustrie bieten sich dadurch enorme Chancen. Denn der Bedarf und die Nachfrage sind absehbar. Wer klug ist, positioniert sich schon jetzt entsprechend. Viel Zeit sollte man sich damit jedoch nicht lassen…

 

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

6 + 8 =