Digital Transformation. Alibaba verbindet mit Hema on- und offline auf neue Weise.

Quelle: www.alibabagroup.com

Digital Transformation. Alibaba verbindet mit Hema on- und offline auf neue Weise.

 

Thomas Reiner | 22.07.2019

Eine Symbiose von Online und Offline will Alibaba mit seinem Supermarktkonzept Hema schaffen. Dort, wo sonst die typischen Painpoints beim Einkaufen die Konsumenten frustrieren, soll jetzt unverkrampftes Vergnügen herrschen. Alibaba ist zuversichtlich und hat mit Hema große Pläne.

In China werden noch immer 80% der Einzelhandelsumsätze im stationären Handel erwirtschaftet – trotz der weltweit höchsten E-Commerce-Nutzung durch chinesische Konsumenten. Alibaba-Chef Jack Ma will deshalb das Beste aus beiden Welten. Einzelhandel ist für ihn Frage von on- oder offline, sondern von der optimalen Symbiose.

Zu den Hauptangriffspunkten des Hema-Supermarktkonzepts zählen drei Painpoints, die Konsumenten beim üblichen Einkauf frustrieren:

  1. Das richtige bzw. gewünschte Produkt finden.
    Im Hema-Supermarkt können Kunden jeden Artikel mit dem Smartphone scannen und Detailinformationen abrufen. Dazu gehören auch ergänzende oder verwandte Produktempfehlungen. Beim nächsten Besuch des Supermarkts erhält der Kunde neue Empfehlungen aufgrund seiner Käufe und Infoabrufe in der Vergangenheit. Wer z.B. den fangfrischen Fisch lieber verzehrfertig als im Naturzustand geliefert bekommt, lässt ihn sich im Markt von einem Koch zubereiten.
  2. Zum Bezahlen in der Schlange stehen.
    Wenn der Einkauf abgeschlossen ist, scannen die Kunden ihren Warenkorb am Checkout Terminal und bezahlen mit der Alibaba eigenen Alipay-App, die den Vorgang via Gesichtserkennung prüft und freigibt. Eine weitere Möglichkeit: Kunden können ihre Einkäufe online bestellen und an der Abholstation entgegennehmen.
  3. Produkte nach Haus schleppen.
    Hema bietet rund um die Uhr einen Lieferservice. Wer im Umkreis von drei Kilometern eines Hema wohnt, bekommt seine Online-Bestellung rund um die Uhr innerhalb von 30 Minuten geliefert.

Der erste Hema ging 2016 an den Start. Aktuell eröffnet durchschnittlich alle 6 Tage ein neuer Markt.