Circular Economy. McDonalds: Innovatives Recycling von to-go-Bechern und weniger Einwegartikel

Quelle: McDonald’s Deutschland

McDonalds:

Innovatives Recycling von to-go-Bechern und weniger Einwegartikel

Thomas Reiner | 11.09.2019

Nach dem kürzlich erfolgten Test eines Modellrestaurants für Müll- und Kunststoffvermeidung geht McDonald’s weitere Schritte Richtung Nachhaltigkeit: Mit der Abschaffung erster Einwegartikel aus Kunststoff, reduziertem Verpackungsvolumen und mit einer innovativen Pionieraktion im Recycling von togo-Getränke-Papierbechern.

Weniger Kunststoff
Ab Oktober will McDonald’s die Plastikhalter der Luftballons durch Papiervarianten ersetzen.

Weniger Verpackungsvolumen
Bis Ende des Jahres sollen die 4er-Packungen der Chicken McNuggets inhouse in einer Papiertüte serviert werden. Die Tüte ersetzt bisher eingesetzte Papierfaltschachteln.

Innovatives Papierbecher-Recycling
Gemeinsam mit seinem Logistik-Partner Havi geht McDonald’s neue Wege beim Recycling der anfallenden Papier-Getränkebecher. Seit April dieses Jahrs werden die Becher separat gesammelt und in einem stofflichen Recycling zu Trockenbauwänden verarbeitet. Darüber hinaus testet man in einem Pilotprojekt die Aufbereitung zu Hygienepapier.
Rund 1.000 Tonnen Papierbecher sollen durch die Maßnahmen pro Jahr stofflich wiederverwertet werden.

McDonald’s ist nach eigenen Angaben das erste Unternehmen in Deutschland, das eine stoffliche Weiterverwertung von Einwegbechern ermöglicht.

Bereits vor zwei Monaten hatten wir über ein Experiment von McDonald’s mit dem „Modellrestaurant zur Reduzierung von Müll und Plastik“ berichtet. Die dort getesteten Verpackungsalternativen können Sie in unserem B+P Game Changer Blog nachlesen.

Die McDonalds Nachhaltigkeits-Initiative ist ein guter Schritt in die richtige Richtung, aber man muss diese mit Vorsicht auswerten, nämlich ganzheitlich von der ersten Produktidee an.

Genau das ist unsere Mission bei B+P: Unternehmen dabei zu unterstützen, sich für die Kreislaufwirtschaft zu fit zu machen, insbesondere in Bezug auf Prozesse und Kommunikation sowie Verpackung. Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA und unserer Leidenschaft. Wir würden gerne auf Ihren Gedanken aufbauen und uns über dieses Thema austauschen. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

1 + 10 =