B+P Consultants Studie: 79 % der Kunststoffverpackungshersteller sehen Circular Economy als Wachstumschance

Bildquelle: Josh Power

 

B+P Consultants Studie: 79 % der Kunststoffverpackungshersteller sehen Circular Economy als Wachstumschance

Thomas Reiner | 20.11.2020

Eine neue B+P Consultants Studie der Verpackungsindustrie zeigt: 79 % der Kunststoffverpackungshersteller sehen die Circular Economy als Wachstumschance. Kreislaufwirtschaft ist Game-Changer. In welche Richtung der „Change“ geht, ist aber noch nicht entschieden. Wird es ein Schub? Oder wird es ein Schlag?


 

79 % der Kunststoffverpackungshersteller sehen die Circular Economy als Wachstumschance. Das zeigen erste Ergebnisse einer von B+P Consultants im Oktober 2020 durchgeführte Befragung von 270 Führungskräften der Verpackungsindustrie.

Die Studie zeigt weiterhin, dass zwei von drei Kunststoffverpackungsherstellern sich beim Thema Kreislaufwirtschaft gut aufgestellt fühlen. Das ist einerseits erfreulich. Auf der anderen Seite ist es beängstigend, denn das Gefühl trifft auf eine Realität, die voller ungelöster Probleme ist.

Die größte Hürde ist fraglos das Schließen der Kreisläufe beim Kunststoff. Hier gibt es zwar seit einiger Zeit eine ganze Reihe von Initiativen, doch noch sind die Ergebnisse unzureichend. Das Leakage beim Kunststoff ist noch immer viel zu groß, die Vielfalt der eingesetzten Kunststoffe kontraproduktiv, der Einsatz von Rezyklat stark limitiert und gerade in weniger entwickelten Ländern der Erde fehlt es ganz grundlegend an der notwendigen Infrastruktur für Sammlung, Trennung und Sortierung der gebrauchten Kunststoffverpackungen.

Fakt bleibt: Die Kreislaufwirtschaft ist ein Game-Changer, gerade für die Kunststoffindustrie. Hier entscheidet sich ihre Zukunft. Aber in welche Richtung der „Change“ geht, ist noch nicht entschieden. Wird es ein Schub? Oder wird es ein Schlag? Beide Wege sind denkbar. Klar ist aber auch: Einen Mittelweg wird es nicht geben.

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

13 + 3 =