Ausgaben für digitale B2B-Werbung steigen im Jahr um über 20%

Bildquelle: Myriam Jessier | Unsplash

Ausgaben für digitale B2B-Werbung steigen im Jahr um über 20%

Thomas Reiner | 05.11.2021

Die Ausgaben für digitale B2B-Werbung steigen rasant. Wachstumsraten von über 20 Prozent zeigen, dass immer mehr Entscheidungsträger digitale Medien für sich entdecken und nutzen. Parallel wachsen die digitalen Werbemöglichkeiten für Kundengewinnung und Kundenaktivierung. Die Entwicklung erhöht den Druck auf Nachzügler und erzwingt steigende Investitionen. Dreh- und Angelpunkt: Die richtige Botschaft muss mit dem richtigen Content über den richtigen Kanal zur richtigen Zielgruppe übermittelt werden. Content rules!


 

Digital gestütztes Marketing ist bereits seit Jahren auf dem Vormarsch.

  • Zwischen 2019 und 2020 stiegen die Ausgaben für digitale B2B-Werbung in den USA von 6,64 Milliarden Dollar um knapp 23 Prozent auf 8.14 Milliarden Dollar.
  • Im August 2020 veröffentliche Marktdaten und Prognosen von eMarketer zeigen einen rasanten Anstieg der Ausgaben im B2B-Marketig um jährlich 20,5 Prozent.
  • Selbst die Corona-Pandemie konnte den Anstieg nicht stoppen, lediglich bremsen. Unter dem Strich standen trotz Covid 19 immer noch 10 Prozent Wachstum.

 

Gründe für das Wachstum

  • Die Zielgruppe des B2B-Marketings ist zunehmen in digitalen Kanälen unterwegs. Relevante Entscheidungsträger nutzen vermehrt das Internet und hier insbesondere Social-Media-Angebote wie beispielsweise LinkedIn.
  • Parallel entstehen neue, differenzierte Möglichkeiten für die digitale Werbung. So können B2B-Marketers über nutzungsorientierte Pay-for-Results-Modelle (Performance Marketing) ihr Budget gezielt für Wachstumszwecke ausgeben und live messen. Im Fokus stehen dabei insbesondere Neukundengewinnung und Bestandskunden-Aktivierung.

 

Chancen bringen Zwänge bringen Chancen

Der Shift weg von Pay-to-Play Modellen wie beispielsweise Branding und hin zu Onlinewerbung zeigt, dass B2B-Unternehmen die Chancen des digital gestützten Marketings zunehmend erkennen und als Wachstumsmaschine begreifen. Der Trend zeigt aber auch, dass investiert werden muss – und zwar in Content.

 

Content is key

Content spielt zunehmend eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Wachstum über digital gestütztes Marketing voranzutreiben. Denn der wahre Schlüssel zum Erfolg für B2B-Unternehmen erfordert heute, die richtige Botschaft mit dem richtigen Content über den richtigen Kanal zur richtigen Zielgruppe zu übermitteln. Content is key!

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

3 + 13 =