30 % aller globalen Umsätze durch Plattformen bis 2025

Quelle: By Yuriy Golub/Shutterstock.com

30 % aller globalen Umsätze durch Plattformen bis 2025

Thomas Reiner | 14.01.2020

Alibaba, Amazon, Facebook, Uber, Airbnb gehören zu den erfolgreichsten Unternehmen des digitalen Zeitalters. Ihre Gemeinsamkeit: Das Geschäftsmodell der Plattform. Als Plattform verbinden sie Produzenten und Konsumenten, ermöglichen Interaktion, Wertschöpfung und Austausch von Werten.

Diese Plattformen sind erfolgreich, weil sie durch vernetzte Services ein Ökosystem schaffen, dass die Befriedigung einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Bedürfnisse ermöglicht und alles in einem einzigen, integrierten Erlebnis zusammenführt.

Ökosysteme für Konsumenten entspringen zurzeit vorwiegend in den Bereichen Reise, Gesundheit oder Haushalt. B2B-Ökosysteme entstehen dagegen vorwiegend rund um dezidierte Entscheider, beispielweise Verantwortliche für Marketing & Sales, Operations, Procurement oder Finance Professionals.

Prognosen von McKinsey gehen davon aus, dass bis 2025 zwölf spezifische, massive Ökosysteme entstehen werden, die sich um die Befriedigung grundlegender menschlicher und organisatorischer Bedürfnisse kümmern. Diese zwölf Ökosysteme sollen dann für 60 Billionen Dollar Umsatz stehen. Das wäre ein Marktanteil von 30 Prozent der globalen getätigten Umsätze.

Die jeweilige Ausgestaltung und Zusammensetzung dieser Ökosysteme wird sich aufgrund von Regulation sowie den jeweiligen Vorlieben der Konsumenten je nach Region und Markt unterscheiden. Eines aber ist klar: Die Entwicklung wird vor dem Verpackungsmarkt nicht Halt machen. Im Gegenteil, denn er bietet beste Voraussetzungen.

Drei Charakteristika stechen dabei hervor:

  • Der Verpackungsmarkt ist in hohem Maße intransparent.
  • Der Verpackungsmarkt ist auf Angebots- und Nachfrageseite sehr fragmentiert und komplex.
  • Der Verpackungsmarkt ist sehr kapitalintensiv. Hohe Investitionen beispielsweise für Produktionsstätten steht die Gefahr zu geringer Auslastung gegenüber.

Wie agiert man als Unternehmen des Verpackungsmarktes angesichts dieser Umwälzungen? Am besten mutig, entschlossen und kreativ. Wegducken ist keine Lösung. Nach vorne schauen schon.

Wir lieben den Austausch

Ich freue mich von Ihnen zu hören

8 + 6 =